Jahresprogramm 2019

NABU Kreisverband Ludwigsburg und NABU Marbach


Informationsveranstaltung des NABU Kornwestheim

"Nord-Ost-Ring"

05. Februar 2019, 19 Uhr in Kornwestheim. Mehr Infos unter

www.nabu-kornwestheim.de


„Die Zugwiesen – ein Paradies aus zweiter Hand“

Sonntag, 24. Februar 2019 - Rathaus Marbach, Bürgersaal 11:00 Uhr

Eröffnung der Ausstellung „Die Zugwiesen – ein Paradies aus zweiter Hand“

Einführungsvortrag

Dr. Rainer Ertel: „Der Neckar - einst ein Fluss, heute ein Schifffahrtskanal“

Die Fotoausstellung ist von Sonntag, 24. Februar bis Freitag, 5. April 2019 an Werktagen im Rathaus Marbach am Neckar anzuschauen.

 

„Gefiederte Stars im Wiesental“

Freitag, den 5. April 2019 - Finissage im Rathaus Marbach, Bürgersaal 19:30 Uhr

mit einem Filmvortrag von Prof. Claus König: „Gefiederte Stars im Wiesental“

 

 „Ein Fest für die Lerche“

Mittwoch, 13. März 2019 - Stadtbücherei Marbach 16:30 Uhr

„Ein Fest für die Lerche“ -  Eine Veranstaltung für Kinder von 8 bis zu 11 Jahren

Zusammen mit Sophia und Finn aus der Vorlesegeschichte wollen wir überlegen, wie wir der Feldlerche helfen können.

 

„Die Feldlerche hat’s geschafft“

Donnerstag, 14. März 2019 - Kulturzentrum Ludwigsburg, kleiner Hörsaal 19:30 Uhr

Vortrag von Michael Eick: „Die Feldlerche hat’s geschafft“

Der Referent wird uns lebendig und kenntnisreich vom Leben des Jahresvogels 2019 erzählen.

Bei der Veranstaltung wird auch das neue NABU Kinderbuch „ Ein Fest für die Lerche“ vorgestellt.

 

„Wir begrüßen die ersten Feldlerchen“

Sonntag, 17. März 2019 - Treffpunkt P Deponie am Lemberg 8:30 Uhr

(Anfahrt über Poppenweiler, „Besen-Route“)

Führung zum Vogel des Jahres 2019 – Der Feldlerche
Leitung: Carolin Zimmermann

Der Vogel des Jahres 2019 steht exemplarisch für alle Arten des Offenlandes. Die Feldlerche leidet wie all diese Tiere und Pflanzen unter der Intensivierung der Landwirtschaft. In unserer ausgeräumten Agrarlandschaft gibt es kaum noch strukturreiche Heckensäume oder Feldraine. Unerwünschte Feldkräuter wurden mit Herbiziden oder durch starke Düngung jahrzehntelang vernichtet. Die Agrarlandschaft ist heute überwiegend grün. Bunte Blühpflanzen sucht man vergebens.Insekten finden keine Nahrung mehr.Ein fataler Kreislauf. Wachtel und Kiebitz sind als Brutvögel bereits verschwunden.Rebhuhn und Feldlerche sind in unserem Landkreis noch zu finden. Doch inzwischen führen zunehmende Freizeitaktivitäten in Feld und Flur zu Störungen am Brutplatz des einst weit verbreiteten Bodenbrüters. Der Singflug der Feldlerche gehört für viele unwiderruflich zum Frühlingsbeginn. Wie lange wird er noch zu hören sein ? Von einem nötigen Wandel in der Agrarpolitik ist die Rede. Doch auch wir Verbraucher müssen unser (Einkaufs)Verhalten ändern.

Diese Führung des NABU LB in die Feldlerchenreviere am Lemberg begibt sich auf die Suche nach den ersten Afrikaheimkehrern. Wenn Wetter und Witterung mitspielen, werden wir dort das Jubilieren der Feldlerche im blauen Frühlingshimmel erleben können. Wenn möglich, bringen Sie bitte ein Fernglas mit. Die Strecke ist nicht länger als 2 km, führt über gut begehbare Feldwege und ist auch für Ältere und leicht Behinderte noch machbar. Die Führung ist kostenlos. Über Spenden für die Naturschutzarbeit des NABU freuen wir uns.

NABU Ludwigsburg Kreisverbandsversammlung

Dienstag, 26. März 2019, 19:30 Uhr im Pflugfelder Torhaus, Pflugfelder Straße 38, Ludwigsburg

- Achtung Ortswechsel -

Tagesordnung folgt noch.

 

 „Lerchen zählen“

Sonntag, 31. März 2019 - Treffpunkt Parkplatz vom Gymnasium Marbach 9:00 Uhr (Ortsausfahrt Richtung Poppenweiler) (Achtung Zeitumstellung!!)

Führung mit Michael Eick „Lerchen zählen“

Die Lerchentour wird uns in Richtung Süden auf die Felder zwischen Marbach und Poppenweiler, in den Bereich Eichgraben, führen. Dauer etwa zwei bis drei Stunden.

 

„In den Streuobstwiesen bei Hochberg“

Sonntag 28. April 2019 - Treffpunkt Wendeplatte am Ende der Haldenstraße am Hochberger Wald 9:00 Uhr

Führung mit Naturschutzwartin Carolin Zimmermann „In den Streuobstwiesen bei Hochberg“

Die artenreichen Streuobstwiesen am Hochberger Wald sind das Ziel dieser Führung. Steinkauz, Gartenrotschwanz, Kleinspecht und Wendehals leben hier.

Bitte denken Sie an wetterfeste Bekleidung. Ein Fernglas mitzubringen ist sinnvoll.

Die Strecke führt über unbefestigte, aber weitgehend ebene Feldwege. Tourenlänge unter 3 km. Die Führung ist kostenlos. Über Spenden für die Naturschutzarbeit des NABU LB freuen wir uns.

 

Vogelkundliche Tagesfahrt ins Naturschutzgebiet Waghäusel

Datum: 05. Mai 2019 - Das Naturschutzgebiet Wagbachniederung ist in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel für Naturfreunde aus ganz Deutschland geworden. Einen großen Teil der etwa 40 Paare Purpurreiher, die in Deutschland brüten, kann man in der Wagbachniederung sehen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit aus getarnten Beobachtungshütten verschiedene Enten-arten, Rohrweihen, Regenpfeifer sowie mit Bartmeisen und Blaukehlchen höchst attraktive Kleinvögel zu erleben. Hier ist ein "Paradies aus Menschenhand" entstanden, nachdem man eine Rheinschleife viele Jahre als Schlammdeponie der Zuckerfabrik benutzt hatte.

 

Die Wanderung wird etwa 3 bis 4 Stunden dauern. Es empfiehlt sich, ein kleines Vesper mitzubringen. Auf der Heimfahrt ist der Besuch eines Cafes geplant, um sich mit Kaffee und Kuchen zu stärken.

 

Abfahrt am Busbahnhof Ludwigsburg Steig 14 um 7 Uhr. Rückkehr gegen 19 Uhr

Termin: Sonntag, 05. Mai 2019, 7 -19 Uhr

Leitung: Dr. Rainer Ertel

Anmeldung über die VHS Ludwigsburg

Nummer 1911339

Gebühr: 45,00 €

Anmeldungen unter vhs@vhs-ludwigsburg.de oder Tel. 07141 910 2438

 

„Die Natur von Remseck“ - nicht nur für Mütter
Sonntag 12. Mai 2019 - Das Autorenteam des Buches „ Die Natur von Remseck“, welches zu Beginn der Gartenschau erscheint, leitet diese Naturführung - Nicht nur für Mütter – durch den Wald und entlang des Streuobstwiesenlehrpfades bei Hochberg.
Im Fokus des Zoologen und langjährigen Remsecker Gymnasiallehrers Dr. R.C. Ertel  & der Hochdorfer Naturschutzwartin C. Zimmermann, beides NABU Aktive, steht dabei - ganz wie im Buch - alles was da kreucht und fleucht, wächst und blüht. Von A wie Aronstab bis Z wie Zauneidechse. Die zu gehende Strecke verläuft weitestgehend eben und ist auch für Ältere, Kinder und leicht Behinderte machbar.
Die Führung ist kostenlos. Hat es Ihnen gefallen freuen wir uns über Spenden für den NABU LB.
Wann : Muttertag, Sonntag 12.05.19. um 14 Uhr
Wo :  Wendeplatte am Ende der Haldenstraße , Hochberg
Wer : Leitung C. Zimmermann & Dr. R.C. Ertel

 

„Obstwiesen gestern - heute morgen“

Dienstag, 21. Mai 2019 - Treffpunkt Parkplatz Friedrich Schillergymnasium (Ortsausgang Marbach Richtung Poppenweiler) 18:00 Uhr

Führung mit Reinhard Wolf „Obstwiesen gestern - heute morgen“

eine Veranstaltung von NABU und LEV (Landschaftserhaltungsverband).

Streuobstwiesen prägen das Bild unserer Landschaft – auch in Marbach.

Reinhard Wolf, der einstige Leiter der Bezirksstelle für Naturschutz in Stuttgart, wird nicht nur über die Historie des Obstbaus berichten, sondern auch auf die Probleme von heut hinweisen und einen Blick auf das Morgen werfen.

 

„Die Natur von Remseck“ - Nichts für Wasserscheue
Mittwoch 10.07.19 - Das Autorenteam des Buches „ Die Natur von Remseck“, welches zum Beginn der Gartenschau erscheint, leitet diese Naturführung – Nichts für Wasserscheue – entlang von Rems und Neckar. Im Fokus des Zoologen und langjährigen Remsecker Gymnasiallehrers Dr. R.C. Ertel  & der Hochdorfer Naturschutzwartin C. Zimmermann, beides NABU Aktive, steht dabei - ganz wie im Buch - alles was da kreucht und fleucht, wächst und blüht. Von A wie Aronstab bis Z wie Zauneidechse.
Wann : Mittwoch 10.07.19 um 19.30 Uhr
Wo : Sandstrand an der Mündung der Rems in den Neckar
Wer : Leitung C. Zimmermann & Dr. R.C. Ertel

 

„Die Natur von Remseck“ - Nichts für Förster und Waldliebhaber..
Freitag, 23.08.19 - Das Autorenteam des Buches „ Die Natur von Remseck“, welches zum Beginn der Gartenschau erscheint, leitet diese Naturführung – Nichts nur für Förster und Waldliebhaber–  durch die offene Feldflur bei Aldingen. Dieses Areal ist die Heimat von Remsecks letzten Rebhühnern, Feldhasen und anderer Tierarten des Offenlandes. Im Herbst ist rund um den Teich bei den Hochstämmen außerdem ein beliebter Rastplatz von Zugvögeln. Im Fokus des Zoologen und langjährigen Remsecker Gymnasiallehrers Dr. R.C. Ertel  & der Hochdorfer Naturschutzwartin C. Zimmermann, beides NABU Aktive, steht dabei - ganz wie im Buch – aber alles was da kreucht und fleucht, wächst und blüht. Von A wie Aronstab bis Z wie Zauneidechse.
Wann : Freitag, 23.08.19 um 19. 30 Uhr
Wo : P am Hühnerhof  Walker, Aldingen
Wer : Leitung C. Zimmermann & Dr. R.C. Ertel

 

„Die Natur von Remseck“ - Nicht nur für Pilzfreunde
Samstag 28.09.19 - Das Autorenteam des Buches „ Die Natur von Remseck“, welches zum Beginn der Gartenschau erscheint, leitet diese Naturführung – Nicht nur für Pilzfreunde –  durch den Hochdorfer Wald. Bei günstiger Wetterlage schauen wir – unterstützt durch den Pilzcoach Torsten Hunger – nach Pilzen und erfahren mehr über diese seltsamen Kreaturen, die weder Tier noch Pflanze sind. Im Fokus des Zoologen und langjährigen Remsecker Gymnasiallehrers Dr. R.C. Ertel & der Hochdorfer Naturschutzwartin C. Zimmermann, beides NABU Aktive, steht dabei - ganz wie im Buch -  jedoch alles was da kreucht und fleucht, wächst und blüht. Von A wie Aronstab bis Z wie Zauneidechse.
Wann : Samstag 28.09.19  um 14 Uhr
Wo : P Neuer Friedhof am Hochdorfer Wald
Wer : Leitung C. Zimmermann & Dr. R.C. Ertel mit Torsten Hunger

 

Bitte vormerken:

„Bauer unser“

voraussichtlich am 23. Oktober 2019 planen wir, im Rahmen des Programms der VHS Ludwigsburg den Film „Bauer unser“ zu zeigen.  Darauf wird ein kurzes Referat zum Rebhuhn folgen. Anschließend ist eine Diskussion mit Vertretern des Naturschutzes und der Landwirtschaft vorgesehen.

Näheres im Herbstprogramm der VHS.


Natur erleben mit dem NABU

Nehmen Sie teil an einer unserer Exkursionen oder besuchen Sie unseren Monats-Treff. Wir freuen uns auf Sie!