Willkommen beim NABU Kreisverband Ludwigsburg

Der Naturschutzbund zählt etwa zwanzig aktive Gruppen und ca. 3500 Mitglieder im Landkreis Ludwigsburg. Die NABU Gruppen leisten wichtige Naturschutzarbeit vor Ort. Einen Überblick über die ehrenamtlichen Aktivitäten und Aktionen bekommen Sie auf unserer Kreisverbandsseite unter Gruppen. Der Kreisverband bietet hier auch einen Überblick über regionale Produkte und aktuelle regionale Themen.

Bitte beachten Sie: Die NABU Gruppen und der NABU Kreisverband arbeiten ehrenamtlich.


"Rettet die Bienen" wird Gesetzentwurf

BUND und NABU unterstützen Volksbegehren von proBiene

Dezember 2019 - BUND und NABU haben als die beiden größten Naturschutzverbände Baden-Württembergs das Volksbegehren von proBiene unterstützt. Wichtige Forderungen waren unter anderem das Verbot von Pestiziden in Naturschutzgebieten und die Umsetzung des Biotopverbunds. 

 

Aus den Eckpunkten ist nun ein tragbarer Gesetzentwurf entstanden. Es gibt nun keine weitere Mobilisierung mehr zum Volksbegehren Artenschutz, hat der NABU Baden-Württemberg bekannt gegeben.   

 

Weitere Infos unter https://baden-wuerttemberg.nabu.de/news/2019/mai/26401.html

oder https://volksbegehren-artenschutz.de/


Termine 2020

Veranstaltungshinweise NABU Kreisverband Ludwigsburg


Veranstaltungshinweis

 

"Friedensvertrag mit der Natur" lautet der Titel der Hundertwasser-Ausstellung die vom 14.03. bis 05.07.2020 stattfinden sollte. Nun geht die Ausstellung in Verlängerung, denn die Ausstellung konnte nicht wie geplant bzw. nur eingeschränkt besucht werden.

 

Ausstellung verlängert bis 01. November 2020

 

"In einer Zeit in der sich Umweltkatastrophen in Form von Unwettern, Trockenperioden und Pandemien häufen und in der immer mehr Menschen die Notwendigkeit von Umweltschutz wahrnehmen, trifft diese Ausstellung den Geist der Zeit. Hundertwasser ist wohl der bekannteste Künstler, der sich zeitlebens für den Erhalt natürlicher Lebensräume und für ein Leben in Einklang mit der Natur einsetzte. Seine Entwürfe einer natur- und menschengerechten Architektur sind heute Vorbild für viele ökologisch ambitionierte Städteplaner. Die Ausstellung zeigt ein breites Spektrum der Vielfalt seines Werkes und Wirkens und ist für Alt und Jung gleichermaßen interessant." Text Wörner Verlag GmbH

 

Hundertwasser Ausstellung im Residenzschloss

Der Architekturparit ist ebenfalls im Residenzschloss, in den ehemaligen Räumen der Porzellanmanufaktur, zu sehen.

 

Informationen unter www.schloss-ludwigsburg.de

 

weitere Termine im Kreis unter Termine


Aktuelle Meldungen

Die Taube mit dem Rucksack

Eine Geschichte zum Vogel des Jahres 2020

Herausgegeben vom NABU KV Ludwigsburg und dem BFA Umweltbildung und Kommunikation

 

Der Sturm hatte die kleine Turteltaube aus dem Nest

geblasen. Gefunden hat sie Alali, der Junge aus Syrien. Zusammen mit Finn und Sophia, die gerade bei ihrem Vogelkundler Onkel zu Besuch sind, zieht er den Vogel auf. Aber wie kann man eine junge Taube aufziehen, die von ihren Eltern eigentlich noch ...

 

Weiterlesen unter Bücher Literatur


"Neue Arten leben im alten Wald"

 

29.10.2019 - Kommentar von Dr. Klaus Ruge, NABU Kreisverband Ludwigsburg zum LKZ-Artikel "Neue Arten leben im alten Wald" vom 29.10.2019, Seite 4.

 

Dass sich unser Klima wandelt, wird niemand bestreiten. Auch wäre es im Sinne der Holzproduktion nicht vorstellbar, zu warten, bis sich aus unseren heimischen ...

weiterlesen unter  Aktuelle Meldungen


Wie der aktuelle Niedergang der Automobilindustrie gestoppt werden kann

 

17.10.2019 - Droht den deutschen Autobauern das Nokia-Schicksal? Deutschen Autobauer setzen trotz verschärfter Klimakrise und der weltweiten Abkehr von schmutzigen Verbrennern wie nie zuvor auf klimaschädliche Stadt-Geländewagen. Dass die deutschen Hersteller im Gestern stecken geblieben sind, zeigte sich auch an ...

weiterlesen unter Berichte Aktionen


Die Natur im Remstal - Buchpräsentation

 

14.10.2019 - Über 70 Interessierte fanden sich am Abend des 14.10.19 im Aldinger Haus der Bürger zur Präsentation des Buches DIE NATUR IM REMSTAL ein. Nach der Begrüßungsrede des Remsecker Oberbürgermeisters Dirk Schönberger sprachen Dr. Klaus Ruge, langjähriges Präsidiumsmitglied des NABU, sowie der Biologe und Verleger Dr. Matthias Schliermann vom Fauna Verlag und die Autoren.  Prof. Dr. Claus König , der Verfasser des Vorwortes, ....

weiterlesen unter  Aktuelle Meldungen


Bei der NABU Ludwigsburg Kreisverbandsversammlung am Dienstag, 26. März 2019, im Pflugfelder Torhaus, Pflugfelder Straße 38, 71636 Ludwigsburg wurde der Vorstand im Amt bestätigt und für weitere Jahre gewählt. Obwohl auf einen naturschutzfachlichen Vortrag verzichtet wurde, war es wieder eine sehr lange Veranstaltung. Großen Raum nahm die Diskussion ein, wie es mit dem Insektensterben, den chemischen Einträgen in die Landschaft, dem Landschaftsverbrauch und der globalen Erwärmung weitergeht. Einig waren sich die Teilnehmer, dass in allen Bereichen entgegengesteuert werden muss. Der NABU Kreisverband wird sich nun diesen Themen verstärkt annehmen. 


Netzstabilitätsanlage in Marbach wird gebaut

 

20.08.2019 - Die EnBW gibt bekannt, dass ein neues Gasturbinenkraftwerk als sogenannte Netzstabilitätsanlage in Marbach gebaut wird. Der Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW erteilt den Zuschlag im Rahmen der Ausschreibung für besondere netztechnische Betriebsmittel. Die neue Ergänzungsanlage wird mit 300 MW Leistung am EnBW-Kraftwerksstandort ...

weiterlesen unter  Aktuelle Meldungen


Ausschnitt der Anlage der Pressemitteilung der Landesregierung
Ausschnitt der Anlage der Pressemitteilung der Landesregierung

Landkreis Ludwigsburg / Stuttgart zur Bio-Musterregion ausgewählt

 

05.02.2019 - Herzlichen Glückwunsch! Die Landesregierung hat im Oktober dieses Jahres zu einem Wettbewerb "Bio-Musterregionen Baden-Württemberg" aufgerufen. Der Landkreis Ludwigsburg hat sich zusammen mit der Stadt Stuttgart beworben und ist nun eine der fünf Regionen, die den Zuschlag bekommen haben.  ...

weiterlesen unter  Aktuelle Meldungen


„Wir haben es satt“ - Demo

 

19.01.2019 - Kundgebung und Demonstrationszug in Tübingen. Anlässlich der Grünen Woche in Berlin haben Landwirte sowie Tier- und Umweltschützer zu einer Demonstration „Wir haben es statt“ aufgerufen. Dabei geht es um eine Wende in der Agrarpolitik und eine Reform der EU-Subventionen. Jedes Jahr landen tausende Tonnen Gifte und Gülle auf Äckern ...

weiterlesen unter Aktuelle Meldungen


#Gegengift – Pestizideinsatz in Baden-Württemberg halbieren!

Jetzt Petition unterstützen !

 

Mohnbiene, Ackerhummel, Feldlerche & Co. brauchen dringend Ihre Hilfe! Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Stimme die Petition des NABU an den baden-württembergischen Landtag – für eine drastische Reduktion der in Baden-Württemberg eingesetzten Pestizidmenge.

 

Zur Petition  www.baden-wuerttemberg.nabu.de


114 Euro von jedem EU-Bürger. Aber kaum Geld für naturverträgliche Landwirtschaft?

58 Milliarden Euro zahlen wir jährlich für Agrarsubventionen. Das sind 114 Euro pro EU-Bürger. Doch nur ein Bruchteil davon fließt an Landwirte für Maßnahmen, die Vögel und Insekten retten. Das muss sich jetzt ändern – mit einer Reform der EU-Agrarpolitik!

 

Schreiben Sie jetzt Ihrem Europa-Abgeordneten, dass wir eine neue Agrarpolitik brauchen – für Mensch und Natur!

 

Zum Schreiben www.mitmachen.nabu.de/meine114euro


Freizeittipps

Besuchen Sie den Landkreis Ludwigsburg und erleben Sie unsere schöne Natur- und Kulturlandschaft. Wir haben einige Tipps zusammengestellt. Einfach mal unter der Seite Freizeittipps einen gemütlichen Ausflug planen.


STADTRADELN

Der Landkreis Ludwigburg nahm in den Jahren 2017 bis 2020 jeweils vom 01. Juli bis 21. Juli beim Wettbewerb STADTRADELN - einem Städte- und Teamvergleich um gefahrenen Rad-Kilometer - teil. Der NABU Kreisvorsitzende Frank Handel war Teamkaptain für die Radwegeintiative Ludwigsburg.

 

Im Jahr 2017 legten über 400 Radler mehr als 100.000 klimaneutrale und abgasfreie Kilometer zurück. Die Radwegeinitiative war das größte Team mit den meisten Rad-Kilometern. Im Jahr 2018 legte der Landkreis Ludwigsburg gehörig zu. Die für das Jahr 2018 regristierten 2.578 Teilnehmer radelten 586.565 Kilometer für den Landkreis Ludwigsburg. Damit liegen wir noch vor Stuttgart auf dem ersten Platz in Baden-Württemberg. Herzlichen Glückwunsch an alle Radler. Im Jahr 2019 belegte der Landkreis Ludwigsburg mit 814.582 Kilometern hinter dem Rhein-Neckar-Kreis den zweiten Platz in Baden-Württemberg. Karlsruhe rückte auf Platz drei vor.

STADTRADELN 2020

Geradelt wurde dieses Jahr wieder vom 01. bis 21. Juli. Die Teammitglieder des Teams der Radwegeinitiative Ludwigsburg haben sich mächtig ins Zeug gelegt und im Jahr 2020 etliche Kilometer abgespult und so einiges für ihre eigene Gesundheit getan und die Klimabilanz deutlich verbessert. Es hat sich gelohnt. Der Landkreis Ludwigsburg liegt derzeit auf dem dritten Platz deutschlandweit und auf Rang eins im Baden-Württemberg. Es stehen aber noch Städte aus, die ihren Zeitraum noch vor sich haben.

 

Weitere Infos unter der Seite www.nabu-ludwigsburg.de/projekte/stadtradeln/ der NABU Gruppe Ludwigsburg.

 

Allgemeine Informationen über die Radwegeinitiaitve Ludwigsburg und der Aktion unter

 

www.LBradelt.de

 

Unter der offiziellen STADTRADELN Seite kann sich jeder, der im Landkreis Ludwigsburg wohnt, arbeitet oder zur Schule geht anmelden. Bestenfalls für das Team der Radwegeintiative Radini LB für Ludwigsburg im Landkreis Ludwigsburg. Wir setzen damit ein Zeichen für mehr Klimaschutz, Luftreinhaltung und Lärmminderung.

 

www.STADTRADELN.de


Neue Seite "Bücher Literatur"

und viele weitere Bücher

  hier klicken für die Seite  Bücher Literatur


Torf gehört ins Moor

Torfnutzung zerstört einzigartige Lebensräume – dabei gibt es längst Alternativen

 

Der NABU Kreisverband unterstützt die NABU-Aktion "Torffrei gärtnern" und bietet auf diese Seite Informationen an, die die Bürger unterstützen, auf torfreie Erde umzustellen.

 

Auf unserer Seiter "torffrei Gärtner" zeigen wir Ihnen, wo Sie im Landkreis Ludwigsburg torffreie Erde kaufen können und welche Hersteller torffreie Erde anbieten. Außerdem haben wir Ihnen einige Links zu weiterführenden Informationen zusammengestellt.

 

Hintergrund:

Die Bekassine ist Botschafterin für die Lebensräume Moore und Feuchtwiesen und vom Aussterben bedroht. Sie wurde deshalb zum „Vogel des Jahres 2013“ gekürt.

 

Intakte torfbildende Moore sind rar geworden, seit der Mensch vor Jahrhunderten mit ihrer Entwässerung begonnen hat, um die gewonnenen Flächen land- und forstwirtschaftlich, für den Gartenbau oder zur Torfgewinnung zu nutzen. Mehr als 60 Prozent aller in Europa einst vorhandenen Moore wurden auf diese Weise bereits zerstört. In Niedersachsen, einem der moorreichsten Bundesländer, ist ein Viertel aller Hochmoorflächen dem Torfabbau zum Opfer gefallen.

Rund zehn Millionen Kubikmeter Torf werden allein in Deutschland jedes Jahr verbraucht. Zwei Drittel davon kommen im Erwerbsgartenbau zur Verbesserung der Böden und zur Pflanzenanzucht zum Einsatz, der Rest bei Hobbygärtnern. Berufs- wie Freizeitgärtner schätzen Torf nicht nur wegen seiner Pflanzenverträglichkeit, sondern auch, weil er große Mengen Wasser über längere Zeit speichern und wieder an die Pflanzen abgeben kann.

Quelle und weitere Infos unter: http://www.nabu.de/nabu/nh/2009/2/10866.html

 


Früchtchen Tour

Eine Aktion zur Förderung der Streuobstwiesen - Beißen Sie an!

Im Juni 1997 hatte die FRÜCHTCHEN TOUR ihren Start. Geplant waren acht Radwanderrouten durch Streuobstwiesengebiete im gesamten Landkreis Ludwigsburg. 

Mit der FRÜCHTCHEN TOUR hat der NABU Kreisverband Ludwigsburg ein mehrjähriges Aktionsprogramm rund um die Streuobstwiesen gestartet. Eingeladen sind alle, die Lust am Erleben mit und in die Natur haben.   Mehr

 


 

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.


Erfahren Sie mehr über uns!