NABU Marbach gibt CD mit Liedern heraus

Von Grünspecht, Kleiber, Wendehals - die neue NABU-CD zum Vogel des Jahres

Nach dem Kinderbuch „Herr Lachmann liebt Ameisen – eine Grünspechtgeschichte“, hat der NABU – Marbach zusammen mit dem NABU- Bundesfachauschuss Umweltbildung jetzt eine CD mit den Liedern zu seinem Jahresvogel Grünspecht herausgegeben. Auch sie ist für Kinder (und jung gebliebene Erwachsene) bestimmt. Aber nicht nur der Grünspecht wird dort besungen, auch Buntspecht, Wendehals und Kleiber werden bedacht. In 12 Liedern werden Geschichten erzählt. Manche ähneln Volksliedern, andere sind konzertant, aber alle stimmen froh beim Zuhören und stiften an zum Mitsingen.
Die Lieder eignen sich für den Kita-Alltag, das Naturprojekt in der Grundschule oder das Kinderzimmer – aber auch Erwachsene haben Spaß daran.
Ein schönes Geschenk für viele Anlässe.

Frank Rebitschek und Michael Hausburg
Von Grünspecht, Kleiber, Wendehals  Lieder von Spechten und Bäumen
Bezug:
NABU-Natur-Shop, Gutenbergstraße 12, 30966 Hemmingen 
info@nabu-natur-shop.de.
Art.-Nr. 09102-1        Preis: 6.95 €


Kreisverband Ludwigsburg stellt Hörspiel vor

Dem Stieglitz ins Nest geschaut

 

NABU-Jahresvögel gab es schon viele. Aber es ist das erste Mal, dass der NABU eine Kindergeschichte zum Vogel des Jahres als Hörspiel auf seine Webseite stellt. „Dem Stieglitz ins Nest geschaut“ kann jeder gratis herunterladen und in 38 Minuten hören, was Finn und Sophia bei ihrem Besuch bei Tante Anne erleben:

 

 Eigentlich wollten die Geschwister nur Kicken – doch als der Ball ins Abseits fliegt, da entdecken sie im Dickicht Leimruten und Netze. Schon sind die beiden Kinder mitten in einer spannenden Geschichte rund um die Bedrohung unserer heimischen Singvöge

 

Der verletzte Stieglitz wird für Sophia und Finn – und nicht nur für die beiden Geschwister- zum Mittelpunkt ihres Lebens. Wird es ihnen gelingen, ihren Liebling zu retten und wieder zu einem unbeschwerten Leben in Freiheit zu verhelfen?

 

https://www.nabu-netz.de/aktionen/vogel-des-jahres/stieglitz/hoerspiel.html

 

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/vogel-des-

jahres/stieglitz/20098.html


Hörspiel „Dem Habicht ins Nest geschaut“

Das erste Hörbuch zu einem Vogel des Jahres hat der Kreisverband Ludwigsburg zusammen mit dem BFA Umweltbildung herausgegeben. Nach vielem Hin und Her ist es jetzt erschienen. Es ist die in Szene gesetzte veränderte Version von „Unsere Nachbarn, Familie Habicht“.

 
In der Hörversion ist es Sophia, die Schwester von Finn, die mit dem Großvater dem Habicht auf der Spur und genauso fasziniert von ihm ist wie ihr Bruder im Buch. Neben dem fast halbstündigen Hörspiel um den Habicht, Sophia und den Großvater gibt es noch zwei Erlebnis-Geschichten und eine Sach-Geschichte zum Vogel des Jahres 2015 zu hören, dem Habicht.

 
In der Einleitung zum Buch schrieb der NABU-Vizepräsident  Helmut Opitz, „Familie Habicht“ unterstreicht, was der NABU, der Naturschutzbund Deutschland, als seine Aufgabe ansieht: Menschen für Natur zu begeistern, Natur für die Zukunft zu erhalten.
Ein Familienhörbuch ideal für verregnete Sommertage oder lange Winterabende.

 
Carola Preuß, Klaus Ruge: „ Dem Habicht ins Nest geschaut“
6.90 Euro, nur als Download erhältlich
Hier gibt’s eine Probe zum Hören: www.audiamo.com/Dem_Habicht_ins_Nest_geschaut
ISBN-13: 9783866592926 , Verlag: Natur und Tier - Verlag
Format: MP3 var. Bitrate (VBR) , Laufzeit: 48 Minuten


Carola Preuß ist im Siegerland geboren, im Ruhrgebiet aufgewachsen und hat ihre prägendsten Jahre während des Studiums in Berlin verbracht. Nach ihrem Diplom in Erziehungswissenschaft und ihrer Ausbildung zur Regisseurin lag ihre geistige Heimat für viele Jahre im SDR/SWR Stuttgart. Heute lebt und arbeitet sie in Irland und in Süddeutschland.

 

Klaus Ruge ist Mitglied im Kreisvorstand Ludwigsburg

Aufnahmen im Studio: Sophia heißt im wirklichen Leben Melissa Walz und Hede Beck spricht die Großmutter in dem Hörspiel 'Dem Habicht ins Nest geschaut'
Aufnahmen im Studio: Sophia heißt im wirklichen Leben Melissa Walz und Hede Beck spricht die Großmutter in dem Hörspiel 'Dem Habicht ins Nest geschaut'

Die Taube mit dem Rucksack

Die Taube mit dem Rucksack

 

Eine Geschichte zum Vogel des Jahres 2020

Herausgegeben vom NABU KV Ludwigsburg und dem BFA Umweltbildung und Kommunikation

 

Der Sturm hatte die kleine Turteltaube aus dem Nest

geblasen. Gefunden hat sie Alali, der Junge aus Syrien. Zusammen mit Finn und Sophia, die gerade bei ihrem Vogelkundler Onkel zu Besuch sind, zieht er den Vogel auf. Aber wie kann man eine junge Taube aufziehen, die von ihren Eltern eigentlich noch mit Kropfmilch gefüttert werden muss? Eine Forscherin, die sie besuchen, erzählt von der Winterreise der Turteltauben bis weit nach Afrika; sie erfahren, was es mit

dem Taubenrucksack auf sich hat und dass Turteltauben auf ihrer Wanderung zu tausenden getötet werden. Das Buch kann von Eltern und Großeltern (vor)gelesen werden.

 

Natur- und Tier-Verlag 2019, 32 Seiten, 12,80 €, ISBN 978-3-86659-416-6


Die Natur im Remstal

Die Natur im Remstal

 

Das im Fauna Verlag erschienene Werk im handlichen DIN A 5 Taschenformat kostet 19,95 Euro und bietet einen Überblick über häufige und typische Tier- und Pflanzenarten des Remstals. In Einzelkapiteln werden zudem spezifische Arten der 16 Remstalkommunen der Interkommunalen Gartenschau vorgestellt. Die Natur im Remstal hat das Prädikat „vom NABU empfohlen“ erhalten.

 

Das Autorenteam Dr. Rainer Christian Ertel aus Aldingen und Carolin Zimmermann aus Remseck haben bereits beim Buch DIE VÖGEL VON REMSECK erfolgreich zusammen gearbeitet.

 

Es gibt sie tatsächlich noch vor unserer Haustür: Siebenschläfter, Ringelnatter, Zitronenfalter, Zebraspringspinne und Rothalsbock. Auch Hohler Lerchensporn und Moschuskraut finden sich noch häufig im Remstal zwischen Esslingen und Remseck. Nie gehört? Dieses Buch entführt Sie in DIE NATUR IM REMSTAL. Lernen sie den auf weiten Strecken noch naturnahen Fluss zwischen der Schwäbischen Alb, dem Welzheimer Wald, dem Schurwald und dem Neckartal kennen. Entdecken sie faszinierende Moose und die formen- und farbenreiche Welt der Flechten, Pilze und Orchideen, der Insekten und Amphibien.


NABU Kinderbuch zur Feldlerche, dem Vogel des Jahres

 Ein Fest für die Lerche

 

Der NABU im Kreis Ludwigsburg will versuchen, den Menschen die Lerchen nahe zu bringen, auf Wanderungen, bei Vorträgen in der Volkshochschule, aber auch durch sein gerade rechtzeitig erschienenes Kinderbuch „Ein Fest für die Lerche„.

 

Natur und Tier-Verlag

32 Seiten, 12,80 €

ISBN 9783866594029

 


Der NABU Kreis Ludwigsburg und der Jahresvogel Star

Der Jahresvogel Star findet zu wenig Insekten

Der Naturschutzbund (NABU) hat den Star zum Vogel des Jahres 2018 erkoren. Einstmals waren Stare überall anzutreffen. Amsel Drossel, Fink und Star waren Frühlingskünder. Lieder, Gedichte, Geschichten zeigen, wie vertraut der Star den Menschen gewesen ist. Heute aber haben die Starenbestände rapide abgenommen auch in Deutschland.

 
Der bekannte Ornithologe Prof. Peter Berthold schreibt im Vorwort zu dem Buch: Stare sind im gesamten Verbreitungsgebiet um 80% im Bestand zurück gegangen.

 
Schuld am Rückgang ist aber nicht die Verfolgung durch den Menschen, obwohl im letzten Jahrhundert Stare sogar mit Gift umgebracht wurden. Die Ursache ist vielmehr die veränderte Landwirtschaft. Es gibt weniger Haustiere, die auf Weiden grasen und weniger Ackerraine, Brachflächen und Wiesen, die wichtige Lebensräume für vielerlei Insekten waren. Darum hat auch hat die Menge der Insekten und damit das Nahrungsangebot für Stare in den letzten Jahrzehnen sehr stark abgenommen.

 
Der NABU Kreisverband Ludwigsburg hat zusammen mit dem NABU - Bundesfachausschuss Umweltbildung passend zum Jahresvogel ein Kinderbuch vorgelegt, das eine gute Einführung zu den genannten Problemen ist.
Sophia, muss eine Jahresarbeit schreiben. Sie soll ihr Lieblingstier beobachten und davon berichten. Ist es verwunderlich, dass sie sich den Star aussucht?

 
Was sie alles anstellt, wie ihr der Vater, ja selbst Finn und Onkel Timo helfen, um dem Star auf die Spur zu kommen, das wird in dem von Anette Isfort reich bebilderten Buch erzählt.


Fritz, der Star
Eine packende Geschichte zum Vogel des Jahres
Von Klaus Ruge

 

Natur und Tier Verlag
ISBN 978-3-86659-389-3
32 Seiten, Preis 12.80 €


‚Apfel-Land’ – das neue Buch vom NABU Kreisverband

 

Die Fläche der Streuobstwiesen nimmt stetig ab. Dennoch, unser Landkreis ist selbst heute noch

eine Hochburg des Streuobstbaus.

Und immer wieder versucht der NABU-Kreisverband, den Wert der Streuobstwiesen als

vielfältigen Lebensraum, aber auch als Erholungsraum bewusst zu machen - bei

Obstblütenfesten, mit der Früchtchen-Tour.

Sein jüngstes Bemühen ist das Buch „Apfel-Land“.

Mit ihm will der NABU Kreisverband Menschen für die Schönheit der Streuobstwiesen

begeistern und aufzeigen, was der Einzelne tun kann, damit uns die Streuobstwiesen erhalten

bleiben. Auch handfeste Sachinformationen sind in dem Buch zu finden. Und es gibt Hinweise,

wo man Erzeugnisse der Streuobstwiesen erwerben kann und dazu noch einige köstliche

Rezepte mit Äpfeln der Streuobstwiese.

Die Geschichten im Buch erzählen von manchmal spannenden, manchmal nachdenklich

stimmenden Erlebnissen auf der Streuobstwiese, mit dem Wendehals, dem Fuchs, mit

Hornissen, Lilienhähnchen – und auch von Menschen-Nachbarn. Dem Naturmaler Christopher

Schmidt gelingt es, die Texte mit stimmungsvollen Bildern zu begleiten.

 

Klaus Ruge und Christopher Schmidt

Apfel-Land, Beobachtungen auf der Streuobstwiese - erleben, schützen, nützen

Vorwort Dr. Markus Rösler, NABU BFA Streuobst

Natur und Tier-Verlag 2017

80 Seiten, ISBN 978-3-86659-388-6

19,80 €

 

Erhältlich im Buchhandel


NABU Kinderbuch zum Waldkauz, dem Vogel des Jahres

Der NABU-Kreisverband Ludwigsburg und der NABU-Bundesfachausschuss Umweltbildung haben wiederum ein Kinderbuch zum Vogel des Jahres herausgegeben. Die Bilder dazu malte der Rottenburger Künstler Horst Fenn.
Natürlich, die Waldkauzgeschichte spielt nachts im Wald.
Sophia und Finn werden von Mutter mit dem Auto zu den Großeltern gebracht. Im Dunkeln auf der Waldstraße sitzt plötzlich ein Waldkauz auf der Fahrbahn. Zwar bremst Mutter sofort, aber sie hat den Vogel doch gestreift.
Was Sophia dann bei der Nachtwanderung mit dem Großvater erlebt, ist völlig neu für sie: Dass die Nacht keineswegs still ist und dass auch nicht alle Tiere schlafen. Es ruft der Laubfrosch, es singt die Nachtigall, es tappst die Dachsfamilie durchs Unterholz. Als was sich wohl das raschelnde Ungeheuer entpuppt, das Sophia für einen Wolf hält? Und ist der Fremde, der durch den Wald schleicht, ein Wilderer oder doch nur ein harmloser Vogelbeobachter?
Und was wird mit dem Waldkauz, den Mutter angefahren hat?
Alle Rätsel werden gelöst.

 

Klaus Ruge
Die Nacht im Wald - eine Waldkauzgeschichte -
32 Seiten, durchgehend farbig bebildert
Natur und Tier-Verlag
12,80 €
ISBN 978-3-86659-294-0


Finns Abenteuer mit dem Stieglitz

Eine spannende Geschichte zum Vogel des Jahres. Natur und Tier Verlag 2016.
32 Seiten. 12,80 Euro. Ab 6 Jahren. ISBN: 978-3-86659-294-0
In Marbach ist es bei der Buchhandlung Taube erhältlich.
Und noch etwas: Hören Sie sich doch einmal unser Hörspiel zum Vogel des Jahres 2016, dem
Stieglitz an:
www.nabu-netz.de/aktionen/vogel-des-jahres/stieglitz/20098.html
Dr. Klaus Ruge , Charis Mutschler


Eine unglaublich gefiederte Geschichte von Klaus Ruge

Unsere Nachbarn, Familie Habicht

Als er seine Großeltern besucht, entdeckt Finn zufällig ein großes Vogelnest, das sich als Habicht-Horst entpuppt. Der Junge ist begeistert von den pfeilschnellen Greifvögeln. Was für ein Glück, dass Opa einen Hochsitz kennt, von dem aus beide prima beobachten können, was sich tut bei Familie Habicht. Diese packende Geschichte für Kinder zeigt mit vielen schönen Fotos das spannende Leben der prächtigen Flugkünstler.

„So, wie der Großvater seinen Enkel Finn behutsam mit dem Leben der Habichtfamilie vertraut macht,“ schreibt NABU-Vizepräsident Helmut Opitz,“ so hoffe ich, dass viele Großeltern ihre Enkelinnen und Enkel an die Hand nehmen, um ihnen die Vögel im Park, die Blumen im Wald zu zeigen. Nur aus der Liebe zu den Geschöpfen, die um uns leben, kann auch Verantwortung für ihren Schutz erwachsen.“

Ideal für alle, die mehr wissen wollen über unsere wenig bekannten Nachbarn.


NATUR UND TIER – VERLAG

ISBN 978-3-86659-273-5

Format: A 4 , quer

Hardcover, 29,7 x 21 cm, durchgehend farbig illustriert, 32. S. Der verbindliche Endverkaufspreis beträgt 12,80 €. 


"Herr Lachbmann liebt Ameisen"

Neues Kinderbuch zum Vogel des Jahres

Die Gruppe Marbach hat zusammen mit dem BFA Umweltbildung und dem NABU-Shop ein Buch zum Vogel des Jahres erarbeitet. Es richtet sich an Kinder und jung gebliebene Erwachsene. "Herr Lachmann liebt Ameisen", ist von Klaus Ruge geschrieben und von Christopher Schmidt illustriert.

 
Das Buch entführt uns in eine idyllische Wiesenwelt mit Bäumen, Hecken und einer großen Vogelschar. Aber die Wiese, der Lebensraum der Grünspecht-Familie Lachmann, ist bedroht: Sie soll verschwinden für Häuser und Straßen. Gut, dass Herr Lachmann, der Grünspecht, gerade vom NABU zum Vogel des Jahres gewählt worden ist. Gar keine leichte Aufgabe - denn jetzt muss er als Botschafter für die vielen anderen Tiere die Zerstörung der Wiese verhindern. Wie er das wohl anstellt? Ganz nebenbei erzählt die Geschichte viel über das Leben auf der Wiese.

  

Hardcover, 21,5 x 28,5 cm, durchgehend farbig illustriert, 32. S. Mit einem Vorwort von Jochen Flasbarth und Olaf Tschimpke. Der verbindliche Endverkaufspreis beträgt 12,00 €. Bis zum 31. Januar 2014 kann das Buch zu einem Sonderpreis bezogen werden. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei uns. 

Download
Das Kinderbuch zum Vogel des Jahres: "Herr Lachmann liebt Ameisen"
LACHMANN Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.9 KB
Download
Das Kinderbuch zum Vogel des Jahres: "Herr Lachmann liebt Ameisen"
LACHMANN Leseprobe 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.7 KB